TRANCE

Irular in Trance.  Trance is like Medicine.  It helps to enjoy good health.
Irular in Trance. Trance is like Medicine. It helps to enjoy good health.

Trance -

was ist das?

Trance ist ein ekstatischer Zustand.  Viele fühlen sich beim Gedanken daran ängstlich oder unwohl.  Manche bringen Trance in Zusammenhang mit Esoterik oder Psychopathie. 

Übersehen wird dabei:

 +   Trance gilt (außerhalb des Westens) als Ergriffenheit durch eine Gottheit. 

+    Meist - so bei den Irular und in Bali - dient Trance der Heilung. 

Later on he is not able to remeber his feeling and his actions under ecstatic conditions!
Later on he is not able to remeber his feeling and his actions under ecstatic conditions!

Er befindet sich in einem ekstatischen Zustand, ist sich aber dessen nicht bewusst.  Wenn er nach dem Zusammenbruch, der der ekstatischen Erregung folgt, "wiederbelebt" wird, kann er sich an nichts mehr erinnern.

Tranceereignisse gelten weithin lediglich als spektakuläre Schauspiele. Doch es steckt wesentlich mehr dahinter. In Asien werden die in Trance Gefallenen angesehen als ergriffen (um nicht zu sagen besessen) von göttlichen oder dämonischen Kräften.

Trance spielt eine herausragende Rolle für das kulturelle und religiöse Leben. Die enthusiastische Ergriffenheit steht im Dienste der physischen und psychischen Gesundheit des Einzelnen und sichert das harmonische Dasein der Gemeinschaft. Sich dies klar zu machen, erscheint wichtig, denn noch immer wird traditionelle Trance von der einen Seite als Teufelswerk, von der anderen als rückständiges Brauchtum verunglimpft. Diskriminierung von Trance-Kulturen birgt die Gefahr, Gemeinschaften zu entwurzeln und zu ruinieren, sowie der Ausbreitung von Depressionen Vorschub zu leisten.  Trance kann als pesönliches oder auch als soziales Antidepressivum wirken.  

Westmenschen und Trance - ein eher schwieriges Verhältnis

Wir leben in einer Zeit, in der die Menschen nach sich selbst suche, meist in einem sehr engen Umkreis. Die Frage nach der eigenen Heimat, nach den eigene Wurzeln, wird groß geschrieben. Und man neigt zur Zeit dazu, den Blick nicht weiter schweifen zu lassen, als innerhalb der Grenzen, die man von der Warte seines eigenen Dorfkirchturms aus erspähen kann.

Doch auf einem andren Weg findet man schneller und sicherer zu sich selbst. Wenn man in völlig fremden Zonen der Welt nach dem fragt, was die Menschheit vereint, was die Kulturen trennt, wie weitgestreckt und tief gegründet die Möglichkeiten des Menschseins sind, dann wir es einem leicht gemacht herauszufinden, wie man seine eigenen Möglichkeiten einschätzen und wo man sie ansiedeln kann.  

Ein Beispiel einer in unseren Breiten als ehre fremd, aber auch als anziehende und sogar ein wenig geheimnisvoll wirkenden Erscheinung - das ist  TRANCE.

Ich habe die einmalige Chance gehabt Trance Erscheinungen an verschiedenen Orten und zu verschiedenen Zeiten zu erleben - in Bali, in Südindien bei Hindus und nicht zuletzt bei den Irular.  Und ich will Euch in Bild und in Wort heute schildern, was ich an Erfahrungen erlebt habe. 

Bei den Irular fallen auch Frauen in Trance und schlagen sich mit dem Schwert - ohne sich dabei zu verletzten. 

Das weist übrigens darauf hin, das in der Irular-Kultur Männer und Frauen (nahezu) gleichberechtigt sind. 

Und so äußert sich Trance!

Ein Mensch der von der Trance ergriffen wird, kommt während der Dauer diese Ereignisse - etwa eine Viertel- oder eine halbe Stunde - in einen völlig anderen außergewöhnlichen Zustand.

Das betrifft seine Wahrnehmung, seinen Willen und als Folge davon auch sein Handeln.

+   Die Wahrnehmung des unter Trance stehenden ist eingeschränkt oder ganz aufgehoben.   Nach dem Erwachen aus der Trance erinnert sich der Mensch nur teilweise oder gar nicht an das was während der Trance gewesen ist.

+   Sein bewusster Wille ist ausgeschaltet.  Irgendwas anderes steuert den Menschen.   Er tut nicht das, was er selbst will, sondern das, was diese Kraft ihn heißt zu tun.

+   Sein Verhalten ist ungewöhnlich und auffällig.  Er mag
     # sich mit abgehackten weit ausholenden und angestrengten Bewegungen fortbewegen oder tanzen;
     # mit verzerrten Gesichtzügen grimmasieren;

     # wie tobsüchtig rasen;

     #   ein Messer gegen sich richten oder mit Feuer in Kontakt kommen ohne sich zu verletzten.

    #   schreien, kreischen, tierische Laute von sich geben
     # mit fremden Stimmen sprechen.

Nach einem Scheinangriff gegen die Neem-Laub-Gottheit richtet sie das Schwert gegen sich selbst.

Was Trance in Asien bedeutet und wie sie gedeutete wird

Ich kann mir aber natürlich auch denken, dass Sie den Wunsch haben mit mir darüber zu diskutieren, was denn Trance überhaupt ist.  Was hat es mit diesem Zustand auf sich, in dem der Mensch etwas tut, ohne, dass es von ihm bewusst gewollt wird.

Es gibt natürlich eine Reihe von Deutungen hier im Westen.   Aber die möchte ich etwas zurückstellen. Und dafür habe ich auch ganz handfeste Gründe: In Indien, im Bundesland Tamil Nadu und auf der indonesischen Insel Bali hat man nämlich auch eine ganz feste Vorstellung davon was Trance für die Menschen bedeutet. Und diese von westlichen Vorstellungen abweichende Deutung aus Süd- und Südostasien will ich hier in den Vordergrund stellen. Es gilt zu vermeiden, dass wir von vorneherein mit westlichen Urteilen und Vorurteilen alle die Bedeutungen überkleistern, die in Süd- und Südostasien gelebt werden.

Im Westen gehört Trance zur Psychologie.

Im Sinne der Menschen in Asien gehört Trance zum Bereich des Religiösen. Trance hat allerdings nichts mit religiöser Ethik, mit Geboten und Verboten zu tun. Trance ist nicht mit Dogma und Lehre verknüpft und sie hängt nur indirekt mit rituellen Vorgängen zusammen. Trance ist nicht mehr und nicht weniger als religiöses Erleben. Der Mensch begegnet unmittelbar Gottheiten oder auch Dämonen, er erfährt ganz handfest ihre Anwesenheit.

Das gilt für alle, die Trance-Ereignissen beiwohnen, insbesondere aber für diejenigen, die selbst im Rahmen der Trance ergriffen werden. In Tamil ist Trance paravasam, Avasam, im Indonesischen kemasukan (Betreten werden), kesurupan, in Bali kasurupan.   Die Gottheiten oder das dämonische Wesen sind in die Menschen während der Zeit, da sie in Trance gefallen sind, eingegangen und steuern all ihr Fühlen, Denken und Tun. Die Menschen geben beabsichtigt oder auch unbeabsichtigt ihren eigenen Willen auf und überlassen die Steuerung ihres Körpers völlig dem entsprechenden Geistwesen. Sie sind vorübergehende – eben während der Zeit, da sie sich im Zustand der Trance befinden, von Geistwesen besessen. (Das ist ein Gegensatz zum Westen, wo der in Trance Gefallene eher als geistesabwesend gilt.)  In der Trance findet - so gesehen- eine Vereinigung des Göttlichen mit dem menschlichen Individuum statt.  Es handelt sich also um ein Ereignis  mystischer Art.  

(Mystik:   >>> HIER geht es zu http://discussion-religion.jimdo.com)

Kinder spielen Trance beim Adima-sam Fest.

Interessiert Sie eine Veranstaltung über Trance, ein Vortrag mit Bidern und Diskussion, eine Fototausstellung?   Dann lasse Sie uns das wissen:

Spitzinggu@aol,com!

spitzinggu@aol.com

 Neu! Tel.: 040 22604619

„Zukunft Irular e.V“ fördert die Kinder von Ureinwohnern.  Hier erzählt Günter Spitzing über seine Freunde, die Irular.

 Vereinsregister-Nr. 69VR21355

 gemeinnützig und wohltätig!

 (Steuernummer 17/451/04440) 

Irular Kind aus dem Ureinwohnerdorf K.
Irular Kind aus dem Ureinwohnerdorf K.

Aktuelles >> HIER + >> HIER

English Pages >>> HERE

Freundliches Mädchen aus Irular Dorf.
Freundliches Mädchen aus Irular Dorf.
Die pfiffige Magalakshmi. Tochter von Shanjiwi.
Die pfiffige Magalakshmi. Tochter von Shanjiwi.
Würdige Ureinwohner-Frau
Würdige Ureinwohner-Frau


freundliches Irular Mädchen

Älterer Ureinwohner.
Älterer Ureinwohner.
Zu Ehren der Gottheit farbig bemalt.
Zu Ehren der Gottheit farbig bemalt.
Irular Mädchen aus K..
Irular Mädchen aus K..
Er trägt die Gottheit aus Neemzweigen.
Er trägt die Gottheit aus Neemzweigen.
Älterer Irular Adivasi
Älterer Irular Adivasi

Schüchternes Irular Kind

Pfiffiges Mädchen aus Shenneri
Pfiffiges Mädchen aus Shenneri
Mädchen aus Tondamanallur
Mädchen aus Tondamanallur
Logo Zukunft Irular e.V.
Logo Zukunft Irular e.V.

Spendenkonto:

Commerzbank Hamburg

Konto Günter Spitzing (Irular)

IBAN:  DE96 2008 0000 0330 4425 00 

BIC:  DRESDEFF200